14.01.2016 - Marianne Müller

Wanderung durch die winterliche Partnachklamm

Was macht man in Oberbayern, wenn es in den Weihnachtsferien keinen Schnee gibt? Was tun im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, wenn dann die Familie zu Besuch kommt? Man geht wandern... und wir entschließen uns für eine Wanderung durch die Partnachklamm, eines der schönsten Naturdenkmäler Bayerns.

Es ist eine Gebirgsschlucht mit stellenweise überhängenden Wänden, 700 m lang; ihre Wände steigen bis zu 80 m hoch, und das Wasser rauscht mit Getöse herab. Die Partnach überwindet hier in tiefen Felseinschnitten die Verengung des Reintals. Durch die in den Fels gesprengten Stollen und Durchgänge ist die Partnachklamm auch im Winter begehbar - besonders reizvoll sind die bizarren Eisgebilde.

Nach dieser etwas anspruchsvollen, aber nicht schwierigen Wanderung, und einer Pizza in Partenkirchen kehren wir hochzufrieden nach Hause zurück.


Marianne Müller

Die Fotos kann man durch Anklicken vergrößern. Von Bild zu Bild gelangt man über die Pfeile rechts und links.