08.01.2015 - Marianne Müller


Survival bei arktischen Temperaturen

 

Stacks Image 1446

Wir haben eine Hütte in den Zillertaler Alpen (Österreich) in 1760 m Höhe - wunderschön gelegen - im Sommer ein Traum; im Winter (Foto 1) ist es manchmal ziemlich hart dort oben.

Wie seit vielen Jahren fuhren wir auch diesmal nach Weihnachten hinauf, um dort Silvester zu feiern. Es schneite und schneite und es war bitterkalt - bei Ankunft gefühlte -15˚ Celsius. Wir zogen alle verfügbaren Kleidungsstücke an und versuchten mit viel Heizen (es gibt dort einen Herd, der mit Holz und Kohle "gefüttert" wird), die Hütte warm zu kriegen. Aber es dauerte über einen Tag, bis es im Wohnraum einigermaßen gemütlich war. Die Nächte im Schlafraum überstanden wir im Schlafsack und mit mehreren Decken - die Nase herauszustrecken war nicht gut... (Foto 2)

Neben dem Heizen war es wichtig, für Wasser zu sorgen. Trinkwasser holten wir in Kanistern (Helmut trägt sie in einem großen Rucksack) von einer nahe gelegenen Alm; der Bauer dort packt seinen Brunnen im Winter dick ein, damit er nicht einfriert. Für das Brauchwasser schmelzen wir Schnee und sind immer wieder erstaunt, wie viel Schnee man für eine kleine Menge Wasser braucht (wie wir wissen, physikalisches Phänomen!). (Foto 3 und 4). Unsere Verpflegung haben wir mitgebracht , außerdem waren noch Vorräte vom Sommer da.

Skitouren waren diesmal wegen des „schlechten" Wetters kaum möglich. Am dritten Tag brachen wir zu einer kleinen Tour auf. Wir wühlten uns durch den frisch gefallenen Neuschnee (ca. 50 cm) - Helmut spurte - und kehrten bald in der mühsam erarbeiteten Spur zur Hütte zurück. (Foto 5).

Oh Wunder - am Silvestertag klarte es auf. In der Silvesternacht hatten wir eine wunderbare Sicht über das ganze Tal, die umliegenden Berge, und konnten das Feuerwerk ringsum genießen.

Am Neujahrstag war schönes, sonniges Wetter (Foto 6), aber wir mussten nach Hause fahren. Wir waren hoch zufrieden mit unseren Tagen auf der Hütte und erzählen gerne von unseren Erlebnissen.

Weitere Fotos finden sich im Fotoalbum

Marianne