Erweiterung der ESM im Fasangarten
Jos de Wit

Das Wetter war schön, der Akku meines Fahrrads war voll und ab und zu darf auch ein Mann mal neugierig sein. Darum beschloss ich, mal zu der neuen Grundschule der Europäischen Schule im Fasangarten zu radeln. Ich brauchte nur einmal nach dem Weg zu fragen. Als ich dort ankam, war der ganze Komplex so riesig, dass man ihn unmöglich übersehen konnte.

Ich war während der Ferien dort, und alles war so abgeriegelt, dass es schwieriger war, auf das Gelände zu kommen, als in Amerika kein Corona zu bekommen. Aber genauso, wie es früher immer in Neu-Perlach war, war es auch hier: Es gab einen sehr netten Hausmeister. Er war nicht nur nett, sondern besaß auch Schlüssel, mit denen man Tore öffnen konnte.

Wirklich alles war da: Außer den eigentlichen Schulgebäuden gab es eine wunderschöne Dreifach-Turnhalle, viele Spielplätze (so groß, dass man die 1,5 m Abstand problemlos einhalten kann), einen Fußballplatz, zwei Hartplätze, ein Theater usw., usw. Von allem habe ich ein paar Bilder gemacht, aber die geben bei langem nicht wieder, wie groß (und luxuriös) die Wirklichkeit ist. Zum Glück hat mich keiner gefragt, ob ich die grüne Farbe schön finde.

Leider konnte ich nicht in die Gebäude hinein. Aber was nicht ist, kann noch kommen.

Jos