Verschiedenes

Ostergrüße 2019

Frohe Ostern - Happy Easter - Joyeuses Pâques
Buona Pasqua - Vrolijk Pasen


Osterbild Glentleiten

Foto: Bauernhof im Freilichtmuseum Glentleiten (Zur Veröffentlichung freigegeben)

Ostern steht vor der Tür. Noch herrscht vielerorts Winter, aber der Frühling lässt sich nicht aufhalten.
Wir wünschen Euch allen schöne Festtage.

Easter is coming. Winter still prevails in many places, but spring cannot be stopped.
We wish you all happy holidays.


Pâques arrive. L'hiver prévaut toujours dans beaucoup d'endroits, mais le printemps ne peut pas être arrêté.
Nous vous souhaitons de joyeuses fêtes.


Susanne, Jos & Jürgen

Kontaktformular

Das Kontaktformular habe ich entfernt, da es für Spam-Mails missbraucht wurde. Mails können jedoch nach wie vor über die Links auf der Seite KONTAKT verschickt werden. Alternativ kann man als Adresse auch webmaster(at)ex-esm.de eingeben. (at) steht aus Sicherheitsgründen hier für das "a" mit dem Schwänzchen.

Gedanken zum Brexit

(JK) Mit England verbinden mich nicht nur die sechs Jahre, die ich als Lehrer an der European School of Culham verbracht habe. Daher habe ich einige persönliche Gedanken zum bevorstehenden Brexit aufgeschrieben. Ich würde mich freuen, wenn sie Anlass zu weiteren Beiträgen zu diesem Thema gäben.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_2291

Es gibt noch Winter

Weite Teile der Alpenregionen sind in diesem Winter regelrecht im Schnee erstickt. Marianne hat das in ihrem Bericht eindrucksvoll geschildert. Dazu gibt es wunderschöne Fotos, die so manches Rätsel aufgeben: Wo steckt eigentlich Mariannes Auto? Was ist das Besondere an dem Schneemann in Garmisch?

6 Langlauf im Zugspitzland

Aufgeräumt

(JK) Es war mal wieder Zeit zum Aufräumen. Beiträge aus dem Jahr 2018 sind ins Archiv "gewandert". Es gibt jetzt jede Menge Platz für neue Beiträge!

Gedicht zu Europa

"Unser Freund, Dr. Martin Doehlemann, hat uns ein Gedicht mit guten Wünschen zum Jahresende geschickt. Das Gedicht über Europa ist recht amüsant und hat Tiefgang, finden wir", schreibt Marianne. - Das Gedicht veröffentlichen wir gerne auf der Seite mit den Weihnachtswünschen.

Klassentreffen "30 Jahre danach"

Der Abi-Jahrgang 1988 feiert am 20.10.2018 sein 30-jähriges Jubiläum. Dazu wurde folgende Einladung übermittelt:

Klassentreffen „30 Jahre danach“
Ehem. Lehrer sind auch sehr willkommen

Hallo Ihr Lieben,
Das Organisationskomitee war fleißig und freut sich, Euch zu unserem Klassentreffen „30 Jahre danach“ ein tolles Programm am 20. Oktober 2018 vorschlagen zu können:

12:00-14:00: Mittagessen im Hofbräukeller
Innere Wiener Straße 19
81667 München
Tel:
089 / 45 99 25-0
http://www.hofbraeukeller.de/
Kosten: individuell

15:00-17:00: Führung an der ESM (Anreise und Abreise gemeinsam mit der U-Bahn)
Bitte Ausweis mitbringen!

19:00-02:00: Get together im Flushing Meadows
Fraunhoferstraße 32
80469 Munich, Germany
Tel:
089 / 552 791 70
https://flushingmeadowshotel.com/bar/
Kosten: 50€/Person (Flying Buffet)
Bitte gebt uns 
bis zum 1. Oktober Bescheid, ob Ihr dabei seid:

https://doodle.com/poll/esc5qnppqqsxucux
Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!
Liebe Grüße

Ursula Leyla Agnès
ursulabe@web.de - ls@arcadiia.com - agnes30@gmx.de 
+33 6 56 87 95 26
+49 1578 520 3797

Lust auf Tango?

Susanne und John Mason haben den Tango für sich entdeckt. Susannes Bericht steckt ohne Zweifel etliche verborgene Talente unter uns an. Wäre ein Workshop nicht eine ausgezeichnete Idee für unser nächstes Treffen? Dieses müsste dann natürlich in Argentinien stattfinden…

Elvis und das Glück...

Wenn Jos de Wit die heimische Siedlung bei München verlässt, passieren unglaubliche Dinge. In seiner unnachahmlichen Weise beschreibt er, welche Abenteuer seine Nachbarn erlebten, während er sich bei unserem Treffen in Frankfurt vergnügte... Jos, Du wirst gebraucht!

Grußwort - Jos

Jos de Wit, der langjährige "Mitstreiter" Mariannes, hat sich ebenfalls zu Wort gemeldet und Mariannes Arbeit gewürdigt.

Datenschutzerklärung

JK: Das Impressum wurde um eine Datenschutzerklärung im Sinne der EU-Verordnung (DSGVO) ergänzt.

Hotelreservierung

Mittlerweile dürften alle die angekündigte e-Mail incl. Programm und Teilnehmerliste erhalten haben. Noch ein Hinweis zur Hotelreservierung: Die Bestätigung muss nicht beim Hotel, sondern über Gaby und Josef Roth erfolgen.

Programm - Frankfurt

Gaby und Josef Roth haben das Programm für das Treffen in Frankfurt zusammengestellt. Wir können uns auf interessante Tage am Main und in der Umgebung freuen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten noch beizeiten eine e-Mail mit weiteren Informationen.

Aufgeräumt

(JK) Unsere Website wird 2018 sechs Jahre alt. Zum Jahreswechsel habe ich die Rubrik Aktuelles wieder ein wenig "aufgeräumt". Die meisten Beiträge aus 2017 befinden sich jetzt im Archiv. Es gibt also wieder reichlich Platz für Neues. - Es macht übrigens auch Spaß, dann und wann mal im Archiv zu stöbern.

Neu ist auch die Gestaltung der Startseite (
Home). Einige Texte sind zur Seite "Über uns" gewandert. Die Links zu aktuellen Ereignissen sind übersichtlicher angeordnet worden.

Berlin, Berlin - im Doppelpack

(JK) Wie es der Zufall wollte, haben Marianne & Helmut einerseits und ich andererseits vor kurzem Berlin besucht. Dazu haben wir jeweils einen Bericht über unsere persönlichen Eindrücke geschrieben: "Jubiläumsreise nach Berlin" und "Auf Wiedersehen, Berlin!"

IMG_0690

Tawarren 2

Jos' Bericht über das Tawarren hat bei Chris van de Runstraat Erinnerungen an seine eigene Kindheit geweckt. Er hat eine Zeitlang in Indonesien gelebt und sich im Feilschen geübt. Wie gut ihm das gelang, lesen wir hier.

Tawarren und Yes

Jos hat auf seine unnachahmliche Art Eindrücke von seinen Reisen nach Indonesien wiedergegeben. Diesmal geht es u.a. um das Tawarren, die indonesische Art des Feilschens. - Viel Spaß bei der Lektüre!

Jubiläumsbroschüre der ESM

Die ESM hat anlässliches ihres 40-jährigen Jubiläums eine kleine Broschüre herausgegeben. Darin werden in verdichteter Form die wesentlichen Ereignisse von damals bis heute wiedergegeben. Schüler, Lehrer und Eltern geben dazu kurze Statements ab. Die grafische Gestaltung ist bemerkenswert.

Die Broschüre ist online gestellt, d.h. man kann sie sich auf der
Website der ESM in Ruhe anschauen. Dazu bitte den Link oder die Abbildung unten anklicken!

Eine Feier ist für 2019 geplant, wenn der Neubau am zweiten Standort im Fasangarten fertiggestellt ist.

IMG_1160

Ein Leben ohne Hund

JK: Ende Juli mussten wir von Krischan, unserem sechsten Golden Retriever, Abschied nehmen. Viele Kolleginnen und Kollegen kennen uns nur mit Hund, denn auch zu unserer Münchner Zeit hatten wir zwei von diesen prächtigen Burschen. Ich habe daher einen kleinen Rückblick auf die 38 Jahre mit Hund verfasst.

Wieder dahoam!

Maria und Peter Noss haben sich per e-Mail zurückgemeldet:

Liebe Ehemaligen,
 
Maria und Peter Noss melden sich nun nach langer Kreuz- und Querfahrt in Deutschland und Italien wieder zurück. Wir wohnen in Marias Elternhaus zwischen Chiemsee und Waginger See und freuen uns daselbst des Lebens. Ich unterrichte noch ein bisschen an der Fachschule für Krankenpflege in Traunstein und mache noch mit beim BAC in Brüssel I, II und III und Luxemburg.

Gerne können wir auch Besuch von lieben Kollegen empfangen, da wir auch eine Gästewohnung haben. Wir freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen, wo auch immer.
 
Vielen Dank an die Lieben und Fleißigen, Marianne, Jos und Jürgen, die sich so für unsere Unsterblichkeit einsetzen!!!
 
Herzliche Grüße
 
von Peter und Maria

Ostergrüße aus Bali

Die "Försterlinge" sind wieder auf Reisen. Von der Insel Bali sandten Sie uns ihre Ostergrüße, verbunden mit einem interessanten Bericht und lauter Bildern zum Staunen. - Vom 24. April 2017 stammt ein weiterer Bericht, der den ersten ergänzt.

Wolfgang Probst +

Wolfgang Probst, der langjährige Hausmeister der ESM, ist nach langer Krankheit im Alter von 68 Jahren verstorben. Die Beisetzung findet am 3. Mai 2017 um 12:00 Uhr auf dem Ostfriedhof in München statt.

Neben seinen täglichen Pflichten hat Herr Probst immer tatkräftig zum Gelingen unserer, für den Zusammenhalt so wichtigen Schulfeste beigetragen. Wir denken in diesen Tagen an seine Frau
Rita, meine tüchtige Sekretärin, und an die Tochter Monika.

Probst_Portr_Web
Foto: Privat - Fam. Probst

ESM wird 40 - Jahrestreffen

Während die ES Culham dieses Jahr ihre Tore schließt, wird die nur unwesentlich ältere "Schwester" München 40 Jahre alt. Marianne hat aus diesem Anlass Kontakt mit der Schule aufgenommen. Zugleich stellen sie und Jos einige Fragen an Euch, die mit Hilfe eines kleinen Formulars beantwortet werden können.

40 Jahre Europäische Schule München und unsere Pläne
1977 wurde zugleich mit dem Europäischen Patentamt in München die Europäische Schule gegründet. Das ist nun 40 Jahre her... und wir Ehemaligen erinnern uns gern an diese Schule und haben dort nachgefragt, ob und wie gefeiert wird.

Die Antwort könnt Ihr in untenstehendem Brief nachlesen. Da also in diesem Jahr in der Schule diesbezüglich wenig stattfindet, möchten wir Euch fragen: Wäret Ihr an einem Treffen in München zu diesem Anlass interessiert? Wir würden dann, voraussichtlich im September dieses Jahres, etwas organisieren.

Noch eine Frage zum Treffen im Jahr 2018: Hat jemand schon einen Vorschlag für eine Ehemaligenreise? Da wir uns vor Angeboten kaum werden retten können (ha, ha), bekommt das erste Angebot den Zuschlag. Bitte äußert Euch
bis Ende April 2017.

Wir wünschen Euch eine gute Zeit!

Marianne und Jos


Am 09.02.2017 schrieb die Direktionsassistentin, Frau Schmidt-Kärst:

Liebe Frau Müller,
 
vielen Dank für das heutige Telefongespräch. Wie bereits mitgeteilt, wird eine größere feierliche Veranstaltung anlässlich des 40-jährigen Bestehens der ESM in erster Linie aufgrund der Umbaumaßnahmen der Mensa und auch im Hinblick auf den Umzug der Grundschule in den Annex im Schuljahr 2019/20 nun definitiv auf das Frühjahr 2019 verschoben werden.
 
Die Schulleitung arbeitet an einer Festbroschüre, in der die Highlights der 4 Jahrzehnte beleuchtet werden sollen. In diesem Zusammenhang sind ‚Testimonials‘ von ehemaligen KollegInnen und SchülerInnen geplant. Meine Kollegin Carolin Neudeck (Kommunikationsassistentin) wird sie in dieser Angelegenheit in Kürze kontaktieren.
 
Alles Gute weiterhin

Herzlichst,

Dagmar Schmidt-Kärst

Der Kälte trotzen

"So trotzen wir der Kälte - herzliche Grüße von der Großweiler Loipe!" Dies schreibt Marianne zu diesem Foto. Die Bayern hat's in der Tat richtig "erwischt": Es hat kräftig geschneit und obendrein sind die Temperaturen im Keller (-20 °C und kälter). Leider trübt der Nebel ein wenig das Vergnügen.

Marianne_Loipe_1701

Bei uns am
Niederrhein ist es hingegen mäßig kalt (nachts um die -6 °C), von Schnee kann aber keine Rede sein. Auf der Fahrt zum Hundegassi bot sich jedoch heute um 08:00 Uhr dieses eindrucksvolle Schauspiel am Himmel. - JK

Morning_Sky

Nachträgliche Neujahrsgrüße

Nachträgliche Neujahrsgrüße gab es von Clothilde und Eckhart. Die beiden Weltenbummler haben zusätzlich - teils atemberaubende - Fotos von Nationalparks in den USA geschickt.

Populisten unterwegs

Vielerorts sind die Populisten unterwegs und versprechen einfache Lösungen zu den komplexen Fragen unser Zeit. Zu diesem Thema wurden zwei Gedichte eingesandt, die sich in unseren Weihnachts- und Neujahrsgrüßen wiederfinden. Es lohnt sich, diese zu lesen.

Anschlag von Berlin

Der Hass darf nicht triumphieren! Dies war der einmütige Appell bei einer Trauerfeier in der Berliner Gedächtniskirche, die heute - einen Tag nach dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt - stattfand. Geistliche der christlichen Kirchen, aber auch Vertreter der jüdischen und muslimischen Gemeinden riefen einmütig zu Brüderlichkeit und Solidarität auf: Gewalt darf nicht mit Gewalt vergolten werden!

Vor diesem Hintergrund verstehen sich auch unsere
Weihnachts- und Neujahrswünsche. Bei allem Schrecken und Entsetzen wollen wir nicht die Hoffnung auf eine friedlichere Zukunft aufgeben. Wir müssen unsere offene und tolerante Gesellschaft mit aller Kraft verteidigen.

Berlin_0501_alt

Rafaelas 1. Geburtstag

JK: Rafaelas 1. Geburtstag wurde am 22. Oktober im Kreis vieler Gäste gefeiert. Für mich ist das ein Anlass, mal wieder über "unsere" Flüchtlinge zu berichten.

Terror in Nizza

Frankreich kommt nicht zur Ruhe. Diesmal traf der Terror Nizza. Ausgerechnet am Nationalfeiertag überrollt ein Wahnsinniger mit einem LKW die friedlich feiernden Menschen und tötet mehr als 80 von ihnen.

In Nizza leben mehrere frühere Kolleginnen und Kollegen mit ihren Familien. Eine Kollegin schrieb mir dazu: "Ce qui s'est passé est absolument horrible et n'affecte pas seulement les familles des morts et des blessés mais également tous ceux qui étaient témoins, ceux qui ont couru, paniqué ... Und auf Deutsch: "Gott würde nur sehr ungern in Frankreich leben; diese Zeiten sind vorbei…"

Unsere Gedanken sind bei den Betroffenen, und wir hoffen, dass die Welt endlich wieder zur Ruhe kommt.

Abb.: Quelle - FOCUS

650823

Sciences Naturelles

Rosmarie Schahall berichtet vom Besuch einer Ausstellung in Ferrara. - Wir laden auch andere Ehemalige ein, uns Beiträge zu schicken. Nur so bleibt unsere Website interessant und lebendig.

Weihnachtsgrüße aus Australien

JK: Von weither kommen die Weihnachtsgrüße der Försterlings: Nach mehr als drei Monaten geht ihre Reise durch Thailand und Australien zu Ende. Mit den Grüßen haben wir außerdem einen Bericht sowie eindrucksvolle Fotos erhalten. - Vielen Dank dafür!

Nous sommes PARIS

Wir sind tief erschüttert über die schrecklichen Terroranschläge in Paris. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und wir trauern mit Paris. Unsere Solidarität gilt unseren französischen Nachbarn und ganz besonders unseren französischen Kolleginnen und Kollegen. In diesen schweren Stunden stehen wir an ihrer Seite.

Nous sommes bouleversés par les attaques terroristes à Paris. Toutes nos pensées vont aux victimes et nous sommes en deuil avec Paris. Nous sommes solidaires de nos voisins français et spécialement de nos collègues français. Dans ces heures cruelles nous sommes à côté d'eux.

We are deeply shocked by the horrific terrorist attacks in Paris. Our thoughts are with the victims and we mourn with Paris. Our solidarity goes to our French neighbors and especially our French colleagues. In this difficult time, we stand by their side.

IMG_20151114_082053

Zurück zur Homepage




Ein neuer Erdenbürger

JK: Ich habe zuerst im August über unsere Schützlinge aus Äthiopien und Eritrea berichtet. Nun gibt es etwas besonders Erfreuliches zu vermelden: Vor wenigen Tagen ist Rafaela Kristina geboren. Mit ihren Eltern sind auch meine Frau und ich überaus glücklich über den neuen Erdenbürger. Wir hoffen sehr, dass es für Rafaela Kristina und ihre Eltern eine gute Zukunft in Deutschland geben wird.

DSC_7865

DSC_7854

Ärger mit dem Passwort

Jos de Wit hat einen typischen Dialog zwischen einem Nutzer und seinem Computer geschildert. Kommt uns das bekannt vor?

Ehemaligentreffen 2022

Jos de Wit hat einen Blick in die Zukunft geworfen und berichtet von einem Treffen der Ehemaligen im Jahre 2022.

Die Brauns sagen danke

Sophie und Jürgen Braun:

An alle Teilnehmer des Ehemaligentreffens in Freiburg 2014!
 
Wir möchten uns für das große Interesse, das ihr für Freiburg und seine
Umgebung  gezeigt habt, und das harmonische Zusammensein recht
herzlich  bedanken.

lhr habt ein  w u n d e r b a r e s  W e t t e r  mitgebracht – ganz besonders in
diesem  „sehr mäßigen“ Sommer - und  dieses herrliche Wetter hält noch
an ( Mi 10.9.).

Und ihr ward eine „herrliche Truppe“  -  will sagen: Die Leitung dieser ganzen
Veranstaltung war eine – wenn auch ein bisschen strapaziös – große FREUDE
für uns!

Und dieses entspannte Lachen all die Tage – eine  Wohltat!
Ein ganz großes Dankeschön für den „überbordenden“ Geschenkkorb!

Sophie + Jürgen

What the British say

Rosmarie Schahall:
Liebe Ehemalige,
es heißt, man soll sich an heißen Tagen schonen – eine gute Gelegenheit, bei einem kühlen Getränk im Liegestuhl diesen Ratgeber zu studieren, um ein für alle mal zu folgendem Thema Klarheit zu gewinnen:
„What the British say - what the British mean – what is understood“
Kommentare sind willkommen!

http://www.economist.com/blogs/johnson/2011/05/euphemistically_speaking

Es grüßt Euch alle herzlich
Rosmarie Schahall
Und hier verbringt Rosmarie die Tage, wenn es ihr im Tal zu heiß wird...
Martelltal 07-13

Über die Deutschen

JK: Der Freund eines amerikanischen Freundes von weit gereisten Freunden (also eine ganz „einfache“ Verknüpfung!) arbeitete für eine große Firma im Raum Stuttgart. Über seine Beobachtungen schrieb er einen sehr persönlichen Bericht. Es ist eine amerikanische Sicht auf die Eigenheiten der Schwaben im Besonderen und der Deutschen im Allgemeinen. Vielleicht können unsere ausländischen Kolleginnen und Kollegen testen, ob sie zu ähnlichen Ergebnissen gekommen sind. Den Deutschen rate ich, ganz einfach zu schmunzeln.