Anschlag von Berlin

Der Hass darf nicht triumphieren! Dies war der einmütige Appell bei einer Trauerfeier in der Berliner Gedächtniskirche, die heute - einen Tag nach dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt - stattfand. Geistliche der christlichen Kirchen, aber auch Vertreter der jüdischen und muslimischen Gemeinden riefen einmütig zu Brüderlichkeit und Solidarität auf: Gewalt darf nicht mit Gewalt vergolten werden!

Vor diesem Hintergrund verstehen sich auch unsere
Weihnachts- und Neujahrswünsche. Bei allem Schrecken und Entsetzen wollen wir nicht die Hoffnung auf eine friedlichere Zukunft aufgeben. Wir müssen unsere offene und tolerante Gesellschaft mit aller Kraft verteidigen.

Berlin_0501_alt